Bewerben

Persönliche Daten eingeben
Daten merken

Daten hochladen
Datei Hochladen

Spende: Ein Herz für krebskranke Kinder

11. Dezember 2015 0


spende

Die APRIORI-Vorstände Marius Meisel (r.) und Sebastian Berblinger (l.) bei der Scheckübergabe vor Ort.

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die alljährlich wiederkehrende Frage: Wie können wir unseren Klienten eine Freude machen? In diesem Jahr wollte die APRIORI – business solutions AG ihren Dank für die Zusammenarbeit einmal anders ausdrücken. Es wurden keine Give-Aways angeschafft. Stattdessen sollte das zur Verfügung stehende Budget jenen zugute kommen, die es ausgerechnet in der Weihnachtszeit besonders schwer haben. Und so fiel die Entscheidung leicht, die entsprechende Spende  dem Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt“ zur Verfügung zu stellen.

Spende: Scheckübergabe vor Ort

Bei der Scheckübergabe vor Ort überzeugten sich die beiden Vorstandsmitglieder der APRIORI – business solutions AG, Marius Meisel und Sebastian Berblinger, wie gut das Geld bei dem Verein aufgehoben ist, der seit 1983 besteht. Gegründet wurde er von Eltern krebskranker Kinder.

Ziel war und ist es, die Bedingungen für junge Krebs-Patienten während ihrer stationären und ambulanten Behandlung in der Uniklinik Frankfurt zu verbessern. Der Verein bietet unbürokratische Unterstützung und Begleitung für die erkrankten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und deren Angehörige an. Dazu gehören

  • Selbsthilfegruppen,
  • gemeinsame Veranstaltungen für Betroffene und ihre Familien
  • sowie Beratung und Betreuung.

Spende: Unterstützung der Aktion „Du musst kämpfen“

Bei dem Rundgang durch die Räumlichkeiten waren die beiden Apriori-Vorstände sichtlich beeindruckt von dem geleisteten Engagement. „Jede Unterstützung wird dringend gebraucht“, resümierte etwa Sebastian Berblinger. „Aus diesem Grund haben wir uns spontan dazu entschieden, unser Engagement noch einmal auszuweiten und uns an der Aktion ‚Du musst kämpfen’ zu beteiligen.“

Die Aktion schlägt eine Brücke zwischen Sport und krebskranken Kindern. Ein wesentlicher Bestandteil der Aktion ist ein Silikonbändchen mit dem Aufdruck „DUMUSSTKÄMPFEN – Es ist noch nichts verloren“.

Spende: Auch Prominente wie Philipp Lahm zeigen Herz… 

Viele Menschen tragen es inzwischen am Handgelenk, darunter viele namhafte Sportler, Entertainer und Politiker. Erhalten haben sie es durch eine Spende von mindestens 20 Euro. Für jeden weiteren gespendeten Zehn-Euro-Schein gibt es jeweils bis zu drei zusätzliche Bändchen in verschiedenen Farben.

Mit dem Geld wird unter anderem die Arbeit an der universitären Kinderkrebsklinik in Frankfurt unterstützt – zum Beispiel das im Januar gestartete Projekt „Sporttherapie für krebskranke Kinder und Jugendliche“. Hier können an Krebs erkrankte Kinder durch Bewegung ihre oft lange und belastende Therapie für kurze Zeit vergessen. Ein Aspekt, der die Heilungsaussichten erheblich verbessern kann.

Jede Spende trägt dazu bei, dass jeder junge Krebspatient in der Frankfurter Kinderkrebsklinik von dem Sportprojekt profitiert und eine optimale medizinische, pflegerische und psychosoziale Versorgung erhält.

Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, freuen wir uns, wenn Sie diesen weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nichts mehr verpassen und jetzt zum Newsletter anmelden! Anmelden

KONTAKT

  FRANKFURT

APRIORI – business solutions AG
Friedrich-Ebert-Anlage 49
MesseTurm 24. Etage
60308 Frankfurt

  BERLIN

APRIORI - business solutions AG (WeWork) Potsdamer Platz – Kemperplatz 1 10785 Berlin (Mitte)

Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen oder zu einer ausge- schriebenen Stelle? Rufen Sie uns gerne direkt an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular. Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden zurück.